SU Haan in der Presse

Haan hat den Seniorenbeirat gewählt.

Haan (rtz) - Gleichzeitig mit den Kommunal- und Kreistagswahlen haben die Haaner auch ihren neuen Seniorenbeirat gewählt. Neun Personen gehören dem Gremium an, das Rat und Verwaltung für die Belange älterer Menschen zur Seite stehen soll.

 

Image
Dr. Karlheinz Disch

Aus der Liste der "Haaner Senioren der CDU" haben die Wähler votiert für Dr. Karlheinz Disch, Irmgard Braun-Thom, Dr. Friedhelm Reisewitz und Fritz Köhler. Da Letzterer allerdings in der Stadtverwaltung tätig ist, kann er eventuell dieses Amt nicht wahrnehmen. Für diesen Fall rückt Ursula Bürger nach.

 

 

Neueste Info 28.10.09: Da Fritz Köhler auf sein Mandat im Seniorenbeirat verzichtet hat, gehört

Image
Ursula Bürger

nun ab sofort auch unser Mitglied in der Seniorenunion Frau Ursula Bürger dem Seniorenbeirat an.

Pressenmotiz Rheinische Post vom Mittwoch, dem 4. November 2009

"Ärger um den Seniorenbeirat"---- Der Leser entnimmt aus dem Text,dass es zurzeit Probleme gibt, den gewählten Seniorenbeirat sinnvoll zur Mitarbeit im Stadtrat einzugliedern. Offensichtlich gibt es noch keine personelle Lösung, Über die Zuständigkeiten ist man sich ebenfalls noch nicht im Klaren. Ich zitiere Friedhelm Kohl (FDP): "Die Gewählten sollten eingeladen und gefragt werden, was sie selbst bereit sind, beizutragen".

Pressenotiz Rheinische Post vom Freitag, dem 19. Februar 2010 (Abschrift)

Haan (stm) Der Seniorenbeirat bleibt in der gewählten Besetzung bestehen. Dies bestätigte jetzt Michale Rennert von der städtischen Rechtsabteilung. Der Wahlprüfungsausschuss hatte dieser Woche die Gültigkeit der Wahl zum Seniorenbeirat geprüft. Nach Bekanntgabe des Ergebnisses mit Sitzverteilung hatte es einen Einspruch gegeben, da ein Einzelbewerber die meisten Stimmen erhalten hatte und die Voten für vier andere Einzelbewerber aus der Berechnung genommen worden waren.

Pressenotiz in der Rheinischen Post vom 12. Dezember 09:

Image

Pressenotiz im Haaner Treff vom 13. Januar 2010

Image